Landingpages & Firmen Websites

Mit diesem Angebot passen wir eine individuelle Webseite auf Ihre Bedürfnisse an. Dabei ist nichts unmöglich: Sie berichten von Ihrer Vision – wir kümmern uns um die Umsetzung: professionell und optimal zufriedenstellend.

Hochwertige Designs mit einfacher Technik

Immer öfter erfolgt die Suche potenzieller Kunden nach Ihrem Unternehmen über das Smartphone oder das Tablet. Daher ist heutzutage die Bereitstellung einer mobil-optimierten Webseite für solche Kunden so wichtig. Ist Ihre Website nutzerfreundlich, desto höher liegt die Wahrscheinlichkeit, dass Neukunden auf Ihre Dienstleistung aufmerksam werden. Mit einer Website von SIA MEDIA sind sie stets einen Schritt weiter – und Ihrer Konkurrenz voraus. Eine individuelle Homepage bietet zudem eine grössere Wahrscheinlichkeit der Auflistung in den Google-Suchergebnissen. So finden Neukunden den Weg schneller zu Ihnen. Wir erstellen Ihre persönliche Webseite mit dem Content Management System WordPress.
Einer der grössten Vorteile von WordPress für Ihre Website: die hervorragende Auffindbarkeit in unterschiedlichen Suchmaschinen.

Unter Beachtung der Grundlagen der On-Page-Suchmaschinenoptimierung, bestehen mit einer WordPress-Webseite optimale Voraussetzungen

für eine Platzierung an einer Top-Position in den Suchergebnissen der am meisten genutzten Suchmaschinen wie Google oder Bing.

Besonders bei Google werden WordPress-Webseiten normalerweise optimal platziert – davon profitieren nicht nur die User, sondern ebenfalls die Seitenbetreiber.
Das World Wide Web unterzieht sich einem stetigen Wandel. Dementsprechend ist es nötig, dass auch Websites immer an die Neuerungen des Internets angepasst werden. Dies ist bei einer Webseite, die von Hand programmiert wurde, fast unmöglich. Aber mit WordPress überblickt man stets den Update-Dschungel: Alle zwei bis drei Monate erschient ein WordPress-Update mit verbesserter Sicherheit. Dadurch bleibt die Webseite stets auf dem neuesten Stand.
Schliesslich ist auch die Ladezeit einer WordPress-Webseite überzeugend: Das WP-System ist ein „Leichtgewicht“ unter den Content Management Systemen, so werden schnelle Ladezeiten sichergestellt. Zusätzliche Plugins ermöglichen es sogar eine zusätzliche Beschleunigung der Ladezeit.

Während früher jede einzelne Website “von Hand” programmiert werden musste, stehen heute sogenannte Content Management Systeme (CMS) zur Verfügung, die weniger Programmieraufwand bedeuten und viele Arbeiten automatisieren.
WordPress ist ein CMS – das derzeit weltweit am meisten verbreitete. Eine grobe Schätzung besagt, dass heutzutage etwa 20 Prozent aller Websites mit damit im Background laufen.

Selbstverständlich bestehen noch viele andere solche Systeme, jedoch wollen wir hier nicht einen weiteren Vergleich aufstellen, von denen es bereits viele gibt. Stattdessen sehen wir uns das WordPress-System etwas genauer an. Dies soll dazu dienen, einem Einsteiger in ein solches System die Basis verständlich darzustellen und eine Grundlage für die Entscheidung für ein solches System an die Hand zu geben.

Einige unserer Fähigkeiten

WordPress / 95%
Javascript / jQuery / 80%
Photoshop / 85%
gianni

1000 Möglichkeiten

Da die Verbreitung von WordPress so gross ist, besteht eine umfangreiche Entwickler-Gemeinde, die uns viele Funktions-Erweiterungen oftmals ohne Kosten verfügbar macht. Meistens kann man die sogenannten Plugins mit ein paar Funktionen kostenlos beziehen. Eine weitere Variante, die etwas mehr Funktionen enthält, gibt es dann für ein paar Euro. Meistens genügen aber schon die kostenfreien Plugins zum Erreichen der erforderlichen zusätzlichen Funktionen.

Ausserdem werden äusserst regelmässig Updates für derartige Plugins zur Verfügung gestellt. Diese gibt es aber auch für den Systemkern, denn darauf baut letztlich alles Weitere auf.
Solche Updates dienen der Sicherstellung, dass die Homepage ohne Probleme funktioniert und dass sie gegen Angriffe von ausserhalb geschützt ist. Oft werden durch das Einspielen solcher Updates auch Funktions-Erweiterungen angeboten.

WordPress kann im laufenden Betrieb viel Arbeit ersparen, das bedeutet aber, dass man sich regelmässig um diese Updates kümmern muss und die Systempflege nicht vernachlässigen darf. Die Systempflege wiederholt sich zwar immer wieder ein wenig, sie ist aber nötig, damit der problemlose Betrieb der eigenen Webseite garantiert werden kann.

Damit Sie überhaupt nichts weiter machen müssen, bieten wir Ihnen übrigens passende Wartungsverträge an. So kümmern wir uns ständig um Ihre Website.

Ein praktisches DUO

WOOCOMMERCE

Ein praktisches Duo: WordPress und WooCommerce
Wenn man es genau nimmt, ist WooCommerce überhaupt gar keine eigenständige Shop-Software. Es ist ein Plugin für das CMS WordPress. WordPress wiederum verfügt über grosse Beliebtheit bei Bloggern, aber auch bei Webseiten-Betreiber, bei denen keine Blog-Funktionen benötigt werden.

Funktionsweise von WooCommerce
Nach dem Download, dem Installieren und der Plugin-Aktivierung verfügt WordPress über zwei neue Menüpunkte. Ausserdem hat es zusätzliche Seiten für sämtliche Dialoge, die man in einem Shop braucht. Man kann im Admin-Bereich sämtliche Einstellungen vornehmen und neue Produkte anlegen.

Diese Funktionen bietet WooCommerce:
¥ Artikel-Anlage und -Verwaltung von mit entsprechenden Bildern im Admin-Bereich
¥ Produktverwaltung
¥ Zahlungsarten: Überweisung, Scheck, Kreditkarte, per Nachname, PayPal
¥ Gutscheinunterstützung, mit optionaler Nutzungseinschränkung, Limits und anderen Optionen, die eingestellt werden können
¥ Statistik: Verkäufe, Kunden und Lagerbestand
¥ Berichte und Analyse über Bestellungen, Verkäufe, gekaufte Artikel sowie durchschnittlicherTagesumsatz
¥ WooCommerce Statistik
¥ Verschiedene Versandarten möglich
¥ Unterschiedlichen Eigenschaften (Grösse, Farbe usw.) können für jeden Artikelangelegt werden
¥ Optionale Markierung als Aktionspreis
¥ Unterstützung für downloadbare Produkte, deren Herunterladen nach Abschluss des Kaufes automatisch erfolgt: Dazu ist bei der Erstellung eines neuen Produktes unter dem Menüpunkt Produktdaten/Allgemein folgende Option auszuwählen: “Virtuell” und “Herunterladbar”. So wird das Feld zum Upload des Produktes angezeigt. . Dann ist das eigene Produkt hochzuladen. Anschliessend muss man Anzahl und den zur Verfügung stehenden Zeitraum für das Herunterladen auswählen. Nach Abschluss des Kaufes bekommt der Käufer automatisch eine E-Mail mit dem Produkt-Download-Link zugeschickt.